Admiral Markets CFD Erfahrungen

Admiral Markets CFD ErfahrungenDer CFD Handel bei Admiral Markets – alle Fakten finden Sie in unserem Steckbrief

Admiral Markets gehört zu den besseren Brokern am Markt. Mit britischer Regulierung und MT4 bzw. MT5 können Kunden auf eine solide rechtliche und technische Basis zurückgreifen. Die Konditionen im Handel sind günstig. Dies gilt sowohl für das Standardkonto als auch für das Primekonto. Sowohl Devisen als auch Indices, Kryptowährungen, Rohstoffe und Aktien können günstiger gehandelt werden als bei meisten Konkurrenten. Marktbegleitende Webinare, ein grundständiges Basiswissenprogramm für Einsteiger und der deutschsprachige Kundenservice mit Niederlassung in Berlin sind weitere Argumente für den Broker.

 

85% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs Geld

Admiral Markets: Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Mindesteinzahlung:Kontoabhängig, ab 200 EUR
Mindesteinsatzunter 50 EUR im Forexhandel
KonditionenEUR/USD: 0,06 USD pro 1.000 EUR
DAX: 0,80 EUR pro Kontrakt
Bonus:Nein
Demokonto:Konto eröffnen

Welche Basiswerte bietet Admiral Markets an?

Der Basiswertekatalog von Admiral Markets umfasst insgesamt fast 4000 Märkte. Diese große Zahl ist auf fast 3800 Aktien und ETFs zurückzuführen, die als CFD gehandelt werden können. Darüber hinaus gibt es Basiswerte aus den Bereichen Devisen, Kryptowährungen, Rohstoffe, Indices und Anleihen. Die handelbaren Märkte im Überblick: 

  • 47 FX Währungspaare
  • 19 Indizes
  • 16 Rohstoffe
  • 32 Kryptowährungen
  • 3357 Aktien
  • 383 ETFs

Mindesteinzahlung, Verifikation und Einzahlungsmöglichkeiten

Admiral Markets CFD ErfahrungenDie zur Kontoeröffnung erforderliche Mindesteinzahlung richtet sich nach dem gewählten Kontotyp. Für die Kontotypen MT5 und Markets sind 200 EUR, für das Prime Konto 1000 EUR erforderlich. Für das Konto Invest (hier können ausschließlich echte Aktien gehandelt werden) sind 500 EUR Mindesteinlage erforderlich.

Einzahlungen sind in den Währungen EUR, GBP, USD, BGN, BRL, CHF, CLP, CZK, HRK, HUF, MXN, PLN und RON möglich. Allerdings kann nicht mit allen Einzahlungsmöglichkeiten in allen diesen Währungen eingezahlt werden.

Admiral Markets akzeptiert Einzahlungen per Banküberweisung, Sofortüberweisung (Klarna), Kreditkarte (Visa & MasterCard), Skrill, Neteller sowie einzelnen weiteren, für den deutschen Markt weniger relevanten Methoden. Einzahlungsgebühren fallen bei Zahlungen mit Skrill und Neteller an (0,9 % bzw. mindestens 1 EUR). Mit Ausnahme von Banküberweisungen gilt für alle Zahlungsmittel bei Folgeeinzahlungen ein Mindestbetrag in Höhe von 50 EUR.

Es ist möglich, mehrere Konten in gleicher oder unterschiedlicher Währung zu führen. Interne Überweisungen zwischen Konten in gleicher Währung sind kostenlos. Für interne Überweisungen zwischen Konten in unterschiedlicher Währung wird eine Gebühr in Höhe von 1 % berechnet. Es gibt eine Inaktivitätsgebühr in Höhe von 10 EUR pro Monat. Diese fällt an, wenn für einen längeren Zeitraum nicht gehandelt wird.

Die gesetzlich vorgeschriebene Verifikation des Kontos kann mittels Postident Verfahren sowie über ein Web ID Verfahren absolviert werden. Das Web ID Verfahren ist die schnellere und empfehlenswerte Variante. Hier wird lediglich ein Personalausweis sowie ein PC oder Smartphone benötigt.

85% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs Geld

Wer ist Admiral Markets? Ein Kurzportrait des Brokers

Die Historie von Admiral Markets reicht bis ins Jahr 2001 zurück. Der Broker war lange Zeit mit ausschließlich estnischer Lizenz unterwegs. Später wurde zusätzlich eine Tochtergesellschaft in Großbritannien reguliert, die heute bei vollständig britischer Regulierung Bestandteil der estnischen Muttergesellschaft ist.

Regulierung und Einlagensicherung bei Admiral Markets

Die Kundengelder werden auf segregierten Kundenkonten bei Banken aus dem europäischen Wirtschaftsraum (EEA) gehalten. Um welche Banken es sich genau handelt, verrät Admiral Markets nicht. Die Admiral Markets UK Limited gehört zur Admiral Markets GROUP AS. Letztere ist eine Holdinggesellschaft, der auch die Admiral Markets Pty gehört. Zuständig für die Aufsicht über den in London ansässigen Broker ist die britische Finanzaufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (FCA).

Für die Einlagensicherung gilt der Schutz der britischen FSCS bis 50.000 GBP pro Kunde. Den höheren Schutz von 85.000 GBP pro Kunde nennt Admiral Markets nicht. Für die meisten Kunden dürfte dies jedoch keinen Unterschied machen.

85% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs Geld

Konditionen im Handel bei Admiral Markets

Die Konditionen im Handel bei Admiral Markets unterscheiden sich zwischen den verschiedenen Kontomodellen deutlich. Bei den Kontomodellen Admiral.MT5 und Admiral.Markets fallen die Spreads breiter aus. Dafür ist der Handel kommissionsfrei. Im Primekonto (über das ausschließlich Devisen, Metalle, Energien und Indices gehandelt werden können), fallen die Spreads enger aus. Dafür berechnet der Broker eine Kommission.

Die nachfolgenden Angaben zu Spreads beziehen sich auf die Kontotypen MT5 und Markets. Auf die Konditionen im Prime Konto wird im darauf folgenden Abschnitt eingegangen.

Konditionen bei Index CFDs

Die Konditionen im Handel mit Index CFDs sind günstig. Für den DAX gelten alle Spreads unter 1,0 Punkten als sehr günstig. Für den Dow Jones gilt dies für Spreads unter 2,0 Punkten.

  • DAX: 0,8 Punkte
  • FTSE100: 0,8 Punkte
  • Dow Jones: 1,5 Punkte

Konditionen im Forex Handel

Die Konditionen im FX Handel fallen vor allem in den großen Währungspaaren (FX Majors) sehr günstig aus.

  • EUR/USD: 0,60 Pips
  • GBP/USD: 1,0 Pips
  • USD/CHF: 2,9 Pips

Aktien/ETFs

  • Aktien USA: 0,01 USD pro Aktie/mindestens 1,0 USD pro Order
  • Aktien Europa (in Euro notiert): 0,12 %, mindestens 5 EUR pro Order
  • Aktien UK (GBP notiert): 0,07 %, mindestens 8 GBP pro Order

Die Kommissionen verstehen sich als half-turn. Das bedeutet, dass die Gebühr sowohl für die Eröffnung also für die Schließung der Position anfällt.

Rohstoffe

  • Gold: 0,55 USD
  • Öl: 0,03 USD

Kryptowährungen

Bei Admiral Markets stehen insgesamt 32 CFDs auf Kryptowährungen zur Verfügung. Es können jedoch nicht 32 unterschiedliche virtuelle Währungen gehandelt werden. Die große Zahl an Kontrakten resultiert aus dem Umstand, dass Kryptowährungen sowohl gegen klassische Währungen als auch gegeneinander gehandelt werden können.

  • Bitcoin: 0,5 %
  • Ether: 1,0 %

Anleihen

  • 10-J-Bund: 0,3 Punkte

Welche Hebel gibt es?

Die Hebelwirkung für Privatkunden ergibt sich im Wesentlichen aus den Vorgaben der Regulierungsbehörde ESMA. Mit diesen heben können Kunden bei Admiral Markets handeln:

  • Forex: Maximal 1:30
  • Indices: Maximal 1:20
  • Rohstoffe: Maximal 1:20
  • Aktien: 1:5
  • ETFs: 1:5
  • Kryptowährungen: 1:2

Die Konditionen im Admiral Prime Konto

Im Primekonto gelten andere Konditionen. Hier erhebt der Broker Kommissionen. Dafür fallen die Spreads deutlich enger aus. Das Kontomodell ermöglicht den Handel von 45 FX Währungspaaren, sechs Metall- bzw. Energiekontrakten und zehn Indices. Der Basiswertekatalog fällt damit deutlich kleiner aus als bei den beiden anderen Konten.

Die Kommissionen richten sich danach, wie viel ein Kunde pro Monat handelt. Die meisten Kunden dürften ein Handelsvolumen von 10 Million EUR pro Monat nicht überschreiten. Dann fällt eine Gebühr in Höhe von 2,60 EUR pro Standardlot half-turn an. Für Eröffnung und Schließung einer Position zusammen beträgt die Gebühr somit 5,20 EUR pro Standardlot. Dies entspricht 5,2 Cent pro 1000 EUR Handelsvolumen.

Die Spreads fallen deutlich enger aus. Eine Auswahl (typische Spreads):

  • Euro/US-Dollar: 0,0 Pips
  • GBP/USD: 0,6 Pips
  • USD/CHF: 1,5 Pips
  • Gold: 0,2 USD
  • Öl (Brent): 0,01 USD
  • DAX: 0,2 Punkte
  • Dow Jones: 0,9 Punkte

Die Admiral Markets Handelsplattform im Test

Admiral Markets CFD ErfahrungenGehandelt wird je nach gewähltem Kontomodelle über MT4 oder MT5. MetaTrader ist eine ausgereifte Handelsplattform mit zahlreichen Funktionalitäten. Zum Leistungsumfang gehören ein Chartingtool mit Zeichenwerkzeugen, eine umfassende Indikatorenbibliothek, eine Entwicklungs- und Testumgebung für automatisierte Handelssysteme, eine Community und vieles mehr. Admiral Markets stellt Kunden ein Erweiterungspaket für MT4 zur Verfügung. Dieses ist zwar nicht so exklusiv wie der Broker auf seiner Homepage gern behauptet, bietet jedoch unstrittig einige nützliche Funktionen. Dazu zählen ein Sentimentindikator, ein Mini Terminal zur vereinfachten Orderverwaltung, Realtime News und ein Trading Simulator.

In MetaTrader stehen verschiedene Ordertypen zur Verfügung. Trader können Stop- und Limitorders ebenso nutzen wie Stop Loss und Take Profit.

Ein weiterer Pluspunkt: Kunden von Admiral Markets erhalten Zugriff auf die technischen Analysen des externen Dienstes Trading Central. Dort finden sich täglich Analystenmeinungen und technische Analysen für zahlreiche Märkte.

85% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs Geld

Zunächst nur testen? Das bietet das Admiral Markets Demokonto

Der Broker richtet Demokonten unkompliziert und für einen Zeitraum von 30 Tagen ein. Wird ein Livekonto eröffnet, kann das Demokonto unbegrenzt genutzt werden. Das Demokonto wird nicht zwingend mit den 1:1 Live Kursen des realen Handelskontos versorgt.

Kundenservice und Internetauftritt

Admiral Markets CFD ErfahrungenFür den Kundenservice unterhält der Broker eine Zweigniederlassung in Berlin. Dies ist ein Beleg für aufrichtiges Interesse von Admiral Markets am deutschen Markt. Die Kundenbetreuer sind per E-Mail, Telefon und Live Chat erreichbar und durchgängig deutschsprachig. Ein Pluspunkt: Es besteht die Möglichkeit, Fernunterstützung zu beantragen. Dies ist über die Webseite möglich. Dabei wird mit einem Kundenbetreuer eine Teamviewer Session abgehalten. Der Kundenbetreuer kann dabei nach Genehmigung des Nutzers auf dessen Rechner zugreifen und zum Beispiel Einstellungen der Handelsplattform vornehmen.

Die durchgängig deutschsprachige Homepage bietet viele Informationen. Es gibt einen FAQ Bereich, ein Glossar und viele Informationstabellen. Die Marktinformationstabellen sind etwas umständlich, weil jeder Wert einzeln aufgerufen werden muss, um die Spreads in Erfahrung zu bringen.

85% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs Geld

Weiterbildungsmöglichkeiten bei Admiral Markets

Neben zahlreichen Erläuterungen zu Themen wie zum Beispiel Ordertypen stellt der Broker tägliche, marktbegleitende Webinare zur Verfügung. Dort stellen Referenten aktuelle Trading Ideen vor. Darüber hinaus gibt es ein grundständiges Ausbildungsprogramm mit dem Namen „From zero to Hero. Dieses stellt Einsteigern und Fortgeschrittenen in 22 Lektionen das notwendige Basiswissen zur Verfügung. Das Programm beginnt mit grundsätzlichen Fragen (Was ist die Börse?) und thematisiert im Anschluss daran verschiedene Handelsinstrumente, die Handelsplattform MetaTrader inklusive möglichen Erweiterungen, Ordertypen, Technische Analyse, Chart und Indikatoren, Risiko- und Money Management, Tradingspsychologie und mehr. Das Ausbildungsangebot ist damit substantiell und geht weit über die Angebote vieler Konkurrenten hinaus.

Risikohinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko. Durch Leverage kann Kapital schnell verloren werden. 85 % der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Admiral Markets. Überlegen Sie sich, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.
Konto eröffnen

Regulierung & Einlagensicherung

  • FCA/FSCS

  • Kontoführung bei EEA Bank

  • Schutz bis 50.000 GBP pro Kunde

Konditionen

EUR/USD: 0,06 USD pro 1.000 EUR
DAX: 0,80 EUR pro Kontrakt

Basiswertkatalog

Märkte über 4.000 Märkte

FX Währungspaare 47

Indizes 19

Rohstoffe 16

Kryptowährungen 32

Aktien 3357

ETFs 383

Mindesteinzahlung

Kontoabhängig, ab 200 EUR

Mindesteinsatz

unter 50 EUR im Forexhandel

Konto eröffnen

CFD Ratgeber

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen