cfd-broker-vergleich.info

Hebel

Der Hebel bzw. die Hebelwirkung bezeichnen im CFD Handel das Vielfache des Einsatzes an Eigenkapital, mit dem gehandelt wird. Der Hebel ist eine ganz wesentliche Eigenschaft des CFD Handels. Die Hebelwirkung ergibt sich aus dem Eigenkapitaleinsatz und damit der Initial Margin. Hebel und Initial Margin stehen in reziprokem Verhältnis zueinander. Beträgt die Margin zum Beispiel 5 % (0,05), entspricht dies einem 20-fachen Hebel.

Ein Beispiel: Eine Aktie notiert bei 1000 EUR, der Nominalwert eines CFDs auf die Akte beläuft sich ebenfalls auf 1000 EUR. Der Broker verlangt eine Initial Margin in Höhe von 5 %. Dies entspricht 50 EUR. Ein Trader hinterlegt somit 50 EUR und eröffnet eine Longposition. Die Aktie steigt um 5 % auf 1050 EUR. Der Gewinn des Traders beläuft sich auf 50 EUR bzw. 100 % seines Einsatzes. Der prozentuale Gewinn ergibt sich somit aus der Multiplikation der eigentlich Marktbewegung (5 %) mit dem Hebel (20).