cfd-broker-vergleich.info

Verlustbegrenzung

Als Verlustbegrenzung werden Maßnahmen bezeichnet, die die in einem einzelnen Trade maximal möglichen Verluste beschränken sollen. Verlustbegrenzung gilt als unverzichtbarer Bestandteil jeder Handelsstrategie. Die wichtigsten Maßnahmen zur Verlustbegrenzung sind eine zum Konto passende Positionsgrößenbestimmung und der Einsatz von Stop Loss Orders. Durch die Kombination der Maßnahmen kann ein Betrag festgelegt werden, der bei einem ungünstigen Verlauf eines Trades verloren geht. Dieser Betrag sollte auf einen geringen Prozentsatz des Kontostands beschränkt werden. Ein Fallbeispiel: Es wird eine Longposition auf die XYZ Aktie zum Kurs von 100 EUR eröffnet. Dabei wird eine Stop Loss Order bei 95 EUR platziert. Bei ungünstigem Verlauf gehen damit 5 EUR pro Kontrakt verloren. Bei einer Kontogröße von 5000 EUR können somit zehn Kontrakte gekauft werden. Das maximale Verlustrisiko beträgt dann 50 EUR. Dies entspricht 1 % des Kontos.