cfd-broker-vergleich.info

Was sind Widerstand und Unterstützung und wie kann man sie handeln?

widerstand und Unterstützung im CFD Handel

Widerstand und Unterstützung sind ein sehr wichtiges Konzept der Technischen Analyse. Die Marken im Chart lassen sich auch durch Einsteiger relativ leicht handeln und sind aussagekräftig genug für gute Ergebnisse. Dieser Beitrag erklärt, was Widerstand und Unterstützung sind und wie sie gehandelt werden können.

Definition von Support und Resistance

Widerstand und Unterstützung werden im englischen Sprachgebrauch als Support und Resistance bezeichnet.

Ein Widerstand ist eine Zone im Chart oberhalb des aktuellen Kursniveaus, in der der Markt zuvor bereits mindestens einmal nach unten umgekehrt ist.

Eine Unterstützung ist eine Zone im Chart unterhalb des aktuellen Kursniveaus, in der der Markt zuvor bereits mindestens einmal nach oben umgekehrt ist.

Kurse bewegen sich in Trends. Ein Trend besteht aus Hochs und Tiefs. Das jeweils letzte Hoch fungiert als einfacher Widerstand. Das jeweils letzte Tief fungiert als einfache Unterstützung.

Eigenschaften von Widerstand und Unterstützung

  • Je häufiger der Test, desto signifikanter
  • Nach einem Durchbruch tauschen Widerstand und Unterstützung ihre Rolle
  • Die Aussagekraft wächst in Kombination mit weiteren Signalen

Auch wenn grundsätzlich jedes vorangegangene Hoch bzw. Tief als Widerstand oder Unterstützung fungiert, gibt es besonders aussagekräftige Widerstands- bzw. Unterstützungszonen. Ein Widerstand wird umso aussagekräftiger, je häufiger er durch den Markt bereits getestet wurde. Das bedeutet, dass ein besonders signifikanter Widerstand vorliegt, wenn der Markt auf einem bestimmten Kursniveau bereits mehrfach nach unten umgedreht ist.

Ein einfaches Beispiel dafür ist ein Dreifachhoch. Ein Dreifachhoch markiert ein Kursniveau, auf dem der Markt dreimal nach unten umgekehrt ist.

Läuft der Markt auf einen Widerstand zu, ändern sich die Kräfteverhältnisse von Angebot und Nachfrage. Auf dem Widerstandsniveau ist das Angebot groß genug, um eine Umkehr des Kurses zu bewirken. Je signifikanter ein Widerstand ist, desto wahrscheinlicher ist eine Umkehr.

Der Durchbruch durch einen Widerstand ist ein signifikantes charttechnisches Ereignis. Ein solcher Durchbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial. Dieses Potenzial ist umso größer, je signifikanter der durchbrochene Widerstand ist.

Wurde ein Widerstand durchbrochen, fungiert er danach als Unterstützung.

Frühere Hochs als Widerstand: Ein Fallbeispiel

In Kombination mit weiteren Signalen steigt die Aussagekraft

Kreuzwiderstände sind besonders schwer zu überwinden

Bullenfallen und Rücksetzer zum Ausbruchspunkt