cfd-broker-vergleich.info

Eine Order in MetaTrader absenden: So geht es

MetaTrader4 kommt bei sehr vielen Brokern zum Einsatz. Wie wird in der Software eine Order erteilt? Welche Ordertypen gibt es überhaupt? Diese Fragen werden hier beantwortet.

Vorab: Das Erteilen einer Order in MetaTrader ist auf verschiedenen Wegen möglich. Die Abbildung unten zeigt ein Chartfenster. Zudem wurde das Kontextmenü (rechter Mausklick) geöffnet. In diesem Kontextmenü wurde „Handel“ ausgewählt. Um das Orderticket zu öffnen, wird anschließend die Option „neue Order“ ausgewählt.

Chart im MetaTrader

Dann geht es weiter. Die Abbildung unten zeigt das Orderticket. Links im Orderticket ist ein Chart mit zwei Kursen zu sehen. Die Kurse beziehen sich beide auf den gleichen Basiswert. Der höhere, rot dargestellte Kurs ist der Briefkurs, der niedrigere, in Blau dargestellte Kurs ist der Geldkurs.

Welche Informationen sind im Orderticket enthalten? Ganz oben wird das Symbol ausgewählt. In diesem Fall wurde der Markt Euro/US-Dollar ausgewählt. Darunter wird der Ordertyp ausgewählt. Zur Auswahl stehen sofortige Ausführung und Pending Order. Wer sofortige Ausführung auswählt, erteilt einer Order zum nächstbesten Kurs ohne Limit. Davon ist grundsätzlich abzuraten. Deshalb sollte eine Pending Order ausgewählt werden.

CFD Orderausführung im MetaTrader

Wird eine Pending Order ausgewählt, stehen verschiedene Alternativen zur Verfügung: Buy Limit, Sell Limit, Buy Stop, Sell Stop, Buy Stop Limit und Sell Stop Limit.

Buy Limit Order im Metatrader

Was hat es mit diesen Ordertypen auf sich? Eine kurze Übersicht:

Buy Limit

Bei diesem Ordertyp handelt es sich um eine Kauforder. Die Kauforder wird mit einem Limit kombiniert. Das Limit definiert eine Preisobergrenze. Ein Ausführung oberhalb dieser Preisobergrenze ist nicht möglich.

Sell Limit

Bei diesem Ordertyp handelt sich um eine Verkaufsorder. Die Verkaufsorder wird mit einem Limit kombiniert. Das Limit definiert eine Preisuntergrenze. Ein Ausführung unterhalb dieser Preisobergrenze ist nicht möglich.

Buy Stop

Bei diesem Ordertyp handelt es sich um eine bedingte Kauforder. Die Bedingung lautet, dass ein bestimmter Kurs erreicht werden muss. Wird dieser Kurs erreicht, wird eine unlimitierte Kauforder ausgelöst. Der Preis kann über oder unter dem aktuellen Marktniveau liegen.

Sell Stop

Bei diesem Ordertyp handelt sich um eine bedingte Verkaufsorder. Es wird ein Kurs festgelegt, bei dessen Erreichen automatisch eine unlimitierte Verkaufsorder ausgelöst wird. Der festzulegende Kurs kann über oder unter dem aktuellen Marktniveau liegen.

Buy Stop Limit

Hier handelt es sich um eine bedingte Kauforder, die mit einem Limit kombiniert wird. Es wird ein Kurs festgelegt, bei dessen Erreichen automatisch eine Kauforder ausgelöst wird. Zusätzlich wird festgelegt, dass diese Kauforder nicht oberhalb eines festgelegten Preises ausgeführt werden darf.

Sell Stop Limit

Bei diesem Ordertyp handelt es sich um eine bedingte Verkaufsorder, die mit einem Limit kombiniert wird. Es wird ein Kurs festgelegt, bei dessen Erreichen automatisch eine Verkaufsorder ausgelöst wird. Zusätzlich wird ein Minimalkurs festgelegt. Unterhalb dieses Kurses darf die Order nicht ausgeführt werden.

Die Abbildung unten zeigt, welche Aktionen zur Erteilung erforderlich sind. Es wird einer der vorangestellten Ordertypen ausgewählt. In diesem Fall wurde eine Buy Limit Order ausgewählt. Darunter wird das Volumen der Position festgelegt. In diesem Fall wird ein Microlot gehandelt. Wiederum darunter wird der Kurs festgelegt, bei dessen Erreichen die Kauforder ausgelöst wird. Würde die Order zusätzlich mit einem Limit kombiniert, müsste rechts davon der Limitpreis angegeben werden.

Zwei weitere Felder sind relevant. Es können im Orderticket Stop Loss und Take profit ausgewählt werden. Ein Stop Loss dient zur Begrenzung von Verlusten, ein Take Profit zur Gewinnmitnahme. Zudem kann ausgewählt werden, wann die Order, sofern sie nicht ausgeführt wird, gelöscht wird. Hier wurde festgelegt, dass die Order am Ende des Handelstages (also heute) gelöscht werden soll. Mit einem Klick auf „platzieren“ wird die Order erteilt.

Orderticket Stop Loss im Metatrader

Die Abbildung unten zeigt, was danach passiert. Im Orderticket ist zu sehen, dass die Order mit den gewählten Eingaben (0,1 Standardlots bei 1,11552 Stop Level, Stop Loss bei 1,11548 und Take Profit bei 1,11560) angenommen wurde. Die Order wurde zu diesem Zeitpunkt noch nicht ausgeführt. Dies liegt daran, dass eine Stop Buy Order erteilt wurde und dazu zunächst ein bestimmter Kurs erreicht werden muss.

Orderticket im MetaTrader

Unten in der Benutzeroberfläche ist die Order bereits zu sehen. Sie wird mit den Daten als schwebender Auftrag angezeigt.

Eine Order in MetaTrader absenden: So geht es

Auch im Chart macht sich die Order bemerkbar. In der Abbildung unten ist eine bräunlich gestrichelte Linie zu sehen. Diese markiert den Stop Level. Das ist der Kurs, bei dessen Erreichen die Kauforder ausgelöst wird.

Stop Level im Metatrader

Ordern in MetaTrader funktioniert auch über andere Wege. So lässt sich zum Beispiel Ein-Klick-Trading aktivieren. Dann ist links oben im Chart ein verkürztes Orderticket zu sehen. Über dieses können mit einem Klick Orders getätigt werden.

Ein-Klick-Trading im Meta Trader