cfd-broker-vergleich.info

Garantierte Stop Loss Order

Eine garantierte Stop Loss oder ergänzt eine klassische Stop Loss Order um eine Garantie des Brokers. Eine klassische Stop Loss Order löst bei Erreichen eines festgelegten Kursniveaus eine unlimitierte Market Order aus. Die tatsächliche Glattstellung der Position kann zu einem davon erheblich abweichenden Kurs erfolgen. Mit einer garantierten Stop Loss Order wird dieses Risiko eliminiert.

Dazu ein Fallbeispiel. Es wird eine Longposition in einer Aktie bei einem Kurs von 100 EUR eröffnet. Es wird ein Stop Loss bei 95 EUR gesetzt. Plötzlich kommt es zu einem starken Kursabfall der Aktie. Der Kurs rutscht in einer Bewegung von 100 auf 92 EUR. Dadurch wird die Stop Loss Order ausgelöst. Die Ausführung erfolgt jedoch erst zum nächstbesten Kurs von 92 EUR und damit deutlich unter dem gewünschten Wert von 95 EUR.

Tritt dieser Fall bei einer garantierten Stop Loss Order auf, führt der Broker die Order unabhängig von der tatsächlichen Kursentwicklung zu 95 EUR aus. Das Risiko, die Order selbst nur zu einem schlechteren Kurs glattstellen zu können, trägt der Broker. CFD Broker verlangen für garantierte Stop Loss Orders häufig zusätzliche Gebühren oder Aufschläge auf die Spreads. Zudem gelten meistens größere Mindestabstände vom aktuellen Kurs.